Weltkrebstag 2021 – jetzt auf sich schauen, um später nicht das Nachsehen zu haben!

Krebs nach wie vor eine der häufigsten Todesursachen – fast jeder 2. Mensch erkrankt

In Anbetracht der uns all bedrängenden Corona-Pandemie, sind viele der üblichen Schreckgespenster in den Hintergrund getreten.

Der heutige Weltkrebstag erinnert uns aber daran, dass es Erkrankungen gibt, die uns seit Jahrzehnten bedrohen und unser Leben so sehr beeinflussen, wie Krebs. Eine der häufigsten Erkrankungen und Todesursachen unserer modernen Zeit.

Fast jeder kennt jemanden im unmittelbaren Familien- oder Freundeskreis der direkt betroffen ist, denn mittlerweile erkrankt jeder 2. im Laufe seines Lebens an Krebs.

Trotz Pandemie hat der Krebs keine Pause eingelegt. 2020 zählten zu den meist diagnostiziertesten Krebsarten nach wie vor

  • Brustkrebs
  • Magen-Darm-Krebs
  • Prostata-Krebs
  • Lungenkrebs

Die 3 tödlichsten Krebsarten sind nach wie vor:

  • Lungenkrebs
  • Magen-Darm-Krebs
  • Brustkrebs
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs

Was kann ich tun um mein Krebsrisiko zu verringern?

Die gute Nachricht:

Die Verlaufsprognosen werden durch die medizinischen Fortschritte und gesündere Lebensstile immer besser.

Hier gilt jedoch: Vorsorge ist besser als Nachsorge!

Je früher Krebs erkannt wird, umso besser sind die Behandlungschancen.

Schon relativ kleine Verhaltensgewohnheiten können einen großen Unterschied machen.

Hier sind 7 Schritte um Ihr Risiko zu senken:

  • Nicht rauchen

Rauchen stellt noch immer für Lungenkrebs eines der größten Risikos dar. Wichtig hierbei ist zu wissen, dass nicht das Nikotin, sondern die bei der Vebrennung entstehenden Nebenstoffe, wie Teer, krebsfördernd sind.

Obwohl bei E-Zigaretten eine Flüssigkeit verdampft wird, um den „Rauch“ zu erzeugen, kann diese Flüssigkeit auch Nebenstoffe enthalten, die das Lungenkrebs-Risiko steigern können.

  • Ausgewogene Ernährung

Wir alle wissen es, aber die Versuchungen, die uns umgeben machen es manchmal schwer, sich ausgewogenen zu ernähren.

Viel Gemüse und Obst als Basis, aufgelockert durch Getreide und Fleisch. Und hin und wieder etwas Süßes.

Fangen Sie klein an – ein Löffel Zucker weniger in den Kaffee oder hin und wieder (auch) einen Salat als Beilage.

  •  Viel Bewegung

Regelmäßige Bewegung hat viele Vorteile, nicht nur wirkt es Übergewicht entgegen, sondern wirkt sich auch positiv auf die Stimmung aus.

Vielleicht wäre ein Vorsatz für dieses Jahr, herauszufinden welche Formen von Bewegung Ihnen Spaß macht – Yoga, Laufen, Tanzen, etc. -, denn nur wenn es das Leben bereichert, ist es einfacher es in den Alltag einzubauen.

  • Sonnenschutz

Hautkrebs zählt auch nach wie vor zu den verbreitetsten Formen von Krebs. Auch wenn er nicht so bedrohlich wirkt, ist er dennoch sehr ernst zu nehmen.

Leider gibt es so etwas wie eine „gesunde“ Bräune nicht. Verwenden Sie mindestens einen LSF 30, unabhängig davon wie leicht Sie bräunen. UV-Strahlen sind krebserregend für alle Hauttypen, egal ob Sie leicht einen Sonnenbrand bekommen oder stundenlang in der Sonne sein können.

Sollte das Gesundheitsargument nicht ausreichen, dann hier das Schönheitsargument: die Sonne ist der #1 Faktor für Faltenbildung. Wer als länger straffe Haut haben möchte, sollte so früh wie möglich sich angewöhnen vor allem im Sommer täglich Sonnenschutz zu tragen.

  • Risikoverhalten vermeiden und geschützten Sex praktizieren

Hepatitisviren, die Krebserregend sind, können über Haut Kontakt sowie bei ungeschützten Sex übertragen werden. Deswegen ist es wichtig Schutzvorkehrungen zu treffen und auch in regelmäßigen Abständen eine Testung auf sexuell übertragbare Infektionen und Krankheiten zu machen.

Vor allem Männer können oftmals symptomfreie Überträger sein.

  • Impfen

Eine weitere Vorkehrung gegenüber Hepatitis ist sich impfen zu lassen.

Erkunden Sie sich einfach bei Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt.

  • Die medizinische Familiengeschichte kennen und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen vereinbaren

Wenn Krebs in ihrer Familie vorkommt, so steigt damit auch ihr Krebsrisiko. Als Faustregel gilt:

Je mehr Verwandte an Krebs erkrankt sind und/oder je näher das Verwandtschaftsverhältnis, umso mehr steigt Ihr Risiko.

Deswegen ist es wichtig die familiäre Krankheitsgeschichte zu kennen. Aber auch wenn bisher niemand in der Familie erkrankt ist, sollten Sie alle paar Jahre eine ausführliche Gesundenuntersuchung machen.

Zudem sollten Sie die empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen absolvieren:

  • Frauen, jährliche PAP-Abstriche
  • Frauen ab 45, zusätzlich zum regelmäßiges Mammografie-Screening (alle 2 Jahre)
  • Männer ab 50, regelmäßigen Prostata-Untersuchung

Auch wenn Sie sich für das Jahr 2021 nur 2-3 Punkte vornehmen, leisten Sie bereits einen wichtige Beitrag zur Senkung Ihres Risikos.

SCHAUEN SIE AUF SICH!

Weitere Infos zum Thema Krebs finden Sie auf der Webseite der Wien Krebshilfe: https://www.krebshilfe-wien.at/

Quellen, deutsch:

https://www.krebshilfe-wien.at

https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/vorsorge-und-frueherkennung/id-12-einfache-regeln-schuetzen-vor-krebs.html

https://www.krebsinformationsdienst.de

https://www.krebsinformationsdienst.de/service/iblatt/krebsvorbeugung.pdf

Quellen, englisch:

https://ec.europa.eu/jrc/en/news/2020-cancer-incidence-and-mortality-eu-27-countries

https://www.preventcancer.org/education/seven-steps-to-prevent-cancer/

https://www.mayoclinic.org/healthy-lifestyle/adult-health/in-depth/cancer-prevention/art-20044816

https://www.cancer.org/healthy/stay-away-from-tobacco/e-cigarettes-vaping/what-do-we-know-about-e-cigarettes.html

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

seestadt-2018-4-gr
Wie hat die Seestädter Bevölkerung die Corona-Pandemie erlebt?
Wie haben Sie die Lockdowns in der Seestadt erlebt? Wie geht es Ihnen derzeit gesundheitlich? Fühlten Sie sich gut informiert? Was sind Ihre Wünsche […]
Das Gesundheitsnetzwerk der Seestadt „gemeinsam gesund“ hat die in der Seestadt ansässigen VertreterInnen der Gesundheitsberufe am 1. Juli 2021 zu einem Get-Together mit dem […]

KATEGORIEN

FACEBOOK

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Scroll to Top