Struktur

Das Projekt baut auf drei Säulen auf: Gesundheitsforum, Gesundheitslabor & Gesundheitskonferenz.

Gesundheitsforum

Der Gesundheitsforum setzt sich aus lokalen Stakeholdern der Seestadt (u.a. aus den Bereichen Bildung, Administration, Soziales, etc.), MedizinerInnen und Gesundheitsfachleuten zusammen und trifft sich dreimal jährlich. Die Aufgabe des Forums: Als intersektorale Vernetzungsplattform soll das Gesundheitsforum Anliegen, Entwicklungen und Beobachtungen in der Seestadt diskutieren und sektorenübergreifende Lösungen planen.

Gesundheitslabor

Gesundheitsberufe, die getrennt voneinander arbeiten, soll es künftig in der Seestadt nicht mehr geben! Das Gesundheitslabor soll die GesundheitsversorgerInnen des Stadtteils miteinander vernetzten, ihre Kommunikation verbessern und die Zusammenarbeit vertiefen. Eine enge Kooperation von ÄrztInnen, ApothekerInnen, PsychologInnen, PhysiotherapeutInnen, etc., steigert nicht nur die Versorgungsqualität vor Ort, sondern hilft auch, bereits frühzeitig Beschwerden und Belastungen der Bevölkerung abzufangen und diesen effektiver zu begegnen. Das Gesundheitslabor soll internationale Trends reflektieren und auch mit der
Implementierung von E-Health experimentieren.

Gesundheitskonferenz

Scroll to Top